Menu

Fakten zur Ohrläppchenkorrektur

Behandlungsmethoden:Rekonstruktion
Behandlungsdauer:1-2 Stunden
Betäubung:örtlich, Vollnarkose
Nachbehandlung:Polsterverband
Fadenzug:1 Woche
Gesellschaftsfähigkeit:1-2 Wochen
Kosten:ab 750 je Seite

Ohrläppchenkorrektur


Eingerissene oder deformierte Ohrläppchen können das äußere Erscheinungsbild zum Teil sehr negativ beeinflussen. Vor allem Frauen leiden häufig unter ihren erschlafften Ohrläppchen, wenn sie über viele Jahre hinweg schweren Ohrschmuck getragen haben. Die Ohrlöcher dehnen sich dann oftmals aus und bilden sich auch ohne Ohrschmuck nicht wieder vollständig zurück. Ein anderer typischer Fall sind Tunnel-Piercings, mit denen die Ohrläppchen gezielt gedehnt werden. Wenn sich im Laufe der Jahre der eigene Geschmack ändert, werden die überdehnten Ohrläppchen oft als störend empfunden.

Bei solchen und anderen Auffälligkeiten am Ohrläppchen kann eine chirurgische Korrektur dauerhaft Abhilfe schaffen. Im Zuge der Ohrläppchenkorrektur behandeln wir in Hamburg Patienten mit ausgeleierten, eingerissenen und anderweitig deformierten Ohrläppchen. Auch übermäßig stark ausgeprägte Ohrläppchen lassen sich im Zuge des Eingriffs verkleinern.

Häufige Fragen zur Ohrläppchenkorrektur

Nein. Auf Wunsch des Patienten und bei medizinischer Indikation kann die Korrektur durchaus unter örtlicher Betäubung erfolgen. Je nach Situation raten wir gegebenenfalls zu einer Vollnarkose. Dies betrifft aber in der Regel nur sehr ausgeprägte Fälle.

Wie jede Operation geht auch die Ohrläppchenkorrektur mit einem allgemeinen OP-Risiko einher. Mögliche Komplikationen sind etwa Entzündungen, Wundheilungsstörungen, Narbenprobleme oder Unverträglichkeitsreaktionen. Diese und weitere mögliche Risiken besprechen wir mit Ihnen im Rahmen des Beratungsgespräches.

Die gesundheitliche Verfassung des Patienten ist ebenfalls ausschlaggebend für das OP-Risiko. Generell handelt es sich bei der Korrektur der Ohrläppchen aber um einen vergleichsweise einfachen und risikoarmen Eingriff.

Vor allem in den ersten Tagen nach der Operation kann es zu einem Lymphstau kommen. Ist das Ohrläppchen nicht ausreichend durchblutet, so kann dies den Behandlungserfolg gefährden. Falls im Zuge der Nachsorge Probleme auftreten, sind wir in Hamburg selbstverständlich jederzeit für Sie da.

Die Kosten für eine Ohrläppchenkorrektur werden in aller Regel nicht von der Krankenkasse übernommen.

 

Welche Methoden der Ohrläppchenkorrektur gibt es?

Bei der Ohrläppchenkorrektur wenden wir in Hamburg unterschiedliche Techniken an, um verschiedenartige Deformierungen zu korrigieren und die Größe der Ohrläppchen dem restlichen Ohr anzugleichen. In den allermeisten Fällen leiden unsere Patienten unter ausgeleierten oder erschlafften Ohrläppchen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn über einen langen Zeitraum schwere Ohrringe oder Tunnel-Piercings getragen wurden. Auch eingerissene Ohrlöcher verschließen wir bei Bedarf und geben dem Ohrläppchen so seine ursprüngliche Form zurück.

Die Ohrläppchenkorrektur erfolgt häufig mit der sogenannten Keiltechnik. Der Chirurg entfernt einen dreieckigen Keil aus dem Ohrläppchengewebe und vernäht die Wunde anschließend in der gewünschten Position. Das Ohrläppchen erhält so wieder seine ursprüngliche runde Form, es bleibt lediglich eine strichförmige Narbe zurück. Die gleiche Technik kommt auch bei der Ohrläppchenverkleinerung zum Einsatz, wenn die Ohrläppchen generell übermäßig stark ausgeprägt sind.

Eine andere Herangehensweise erfordert die Ohrläppchenvergrößerung. Diese Behandlung kann zum Beispiel gewünscht sein, wenn sehr kleine Ohrläppchen sich ungünstig auf die gesamten Proportionen von Ohr und Gesicht auswirken. Um die Ohrläppchen einfach und schonend zu vergrößern, kommt zum Beispiel eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure infrage. Die Behandlung kann in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden, um den Effekt zu erhalten.

Wie läuft die Ohrläppchenkorrektur ab?

Vor der Ohrläppchenkorrektur führen wir in unserer Praxis in Hamburg immer ein persönliches Beratungsgespräch. Hier entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, auf welche Weise sich Ihre Ohrläppchen rekonstruieren lassen. Falls Sie sich für einen chirurgischen Eingriff entscheiden, informieren wir Sie umfassend über mögliche Nebenwirkungen und Risiken. Außerdem besprechen wir, mit welchen Resultaten zu rechnen ist.

Auch zur OP-Vorbereitung erhalten Sie von uns genaue Hinweise. So dürfen zum Beispiel in den letzten zwei Wochen vor dem Eingriff keine aspirinhaltigen Präparate mehr eingenommen werden.

Die Behandlung selbst dauert je nach Umfang nur etwa eine Stunde. Je nach Alter des Patienten findet der Eingriff meist in örtlicher Betäubung oder Teilnarkose statt. Eine Behandlung in Vollnarkose ist in aller Regel nicht erforderlich. Lediglich in ausgeprägten Fällen raten wir gegebenenfalls zu einer Vollnarkose.

Vor der Ohrläppchenkorrektur werden Sie zunächst auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet. Der Chirurg desinfiziert die entsprechenden Hautpartien und zeichnet die spätere Schnittführung auf der Haut vor. Meist ist für die Korrektur lediglich ein kleiner Hautschnitt erforderlich. Über diesen Schnitt entfernt der Chirurg das überschüssige Gewebe, strafft das Ohrläppchen und schließt gegebenenfalls die ausgedehnten Ohrlöcher. Der Ohrknorpel muss in der Regel nicht freigelegt werden.

Nach der Behandlung erhalten Sie einen Verband angelegt, der für etwa eine Woche getragen werden sollte. Sie können die Klinik in Hamburg noch am selben Tag wieder verlassen.

Was ist nach einer Ohrläppchenkorrektur zu beachten?

Nach der Ohrläppchenkorrektur muss zum Schutz der OP-Wunden für fünf bis sieben Tage ein Verband getragen werden. Bis die Heilung weitgehend abgeschlossen ist, vergehen etwa zwei Wochen. Im Anschluss sollten außer einer strichförmigen Narbe keine Spuren des Eingriffs mehr sichtbar sein.

Die Korrektur der Ohrläppchen erfordert vom Patienten normalerweise keine aufwendige Nachsorge. Lediglich bei der Haarwäsche ist zunächst noch Vorsicht geboten. Zudem sollten Sie während der Anfangszeit auf Saunagänge und sportliche Aktivitäten verzichten. Wann Sie wieder mit dem Training beginnen können, richtet sich nach Art und Umfang des Eingriffs. Hierzu erhalten Sie von Ihrem Arzt im Vorfeld der Behandlung genauere Informationen

Kontaktieren Sie uns

Für eine persönliche Beratung zur Ohrläppchenkorrektur stehen wir Ihnen in Hamburg jederzeit zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

040 637 992 33