Menu

Fakten zur Faltenbehandlung mit Botox

Anwendungsbereiche:Stirn, Zornesfalte, Augenpartien
Behandlungsdauer:25 min
Betäubung:keine
Nachbehandlung:nicht notwendig
Fadenzug:nicht notwendig
Gesellschaftsfähigkeit:sofort
Kosten:300

Faltenbehandlung mit Botox®


Im Laufe der Jahre hinterlässt die Mimik bei vielen Menschen sichtbare Spuren im Gesicht. Durch die ständigen Bewegungen der Gesichtsmuskeln bilden sich zum Beispiel Krähenfüße, Zornesfalten oder Lachfalten. Während erste Fältchen dem Gesicht durchaus einen attraktiven Ausdruck verleihen können, leiden viele Betroffene unter ihren ausgeprägten Mimikfalten. In solchen Fällen kommt eine Faltenbehandlung mit Botox® infrage.

Der Wirkstoff Botulinumtoxin wird seit mehr als 30 Jahren in über 70 Ländern erfolgreich zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen (Spasmen, Schielen usw.) eingesetzt. Seit rund 15 Jahren kommt Botox® auch mit großem Erfolg in der Faltenbehandlung zur Anwendung. Der Wirkstoff ist von den offiziellen Behörden seit 2002 für diese Anwendung zugelassen und als sicher befunden.

Unter den Markennamen Vistabel® und Botox® sind zwei Präparate des Herstellers Allergan erhältlich, bei denen es sich jeweils um gereinigtes Botulinumtoxin handelt. Vistabel® wird in der Faltenbehandlung eingesetzt, Botox® für teilweise kassenpflichtige Behandlungen neurologischer Erkrankungen. Auch in der Therapie von übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose) kommt Botox® erfolgreich zur Anwendung.

Häufige Fragen zur Botoxbehandlung®

Botulinumtoxin ist ein Wirkstoff, der lokal auf den Muskel einwirkt. Er reduziert die Muskelbewegungen vorübergehend und erzielt so eine Entspannung der Mimikmuskulatur. Ein erster Effekt zeigt sich nach etwa vier Tagen ausschließlich in den behandelten Arealen. Ihre volle Wirkung entfaltet die Faltenbehandlung nach etwa einer Woche.

In unserer Praxis in Hamburg setzen wir das Botoxpräparat® nur in äußerst geringen Mengen in zuvor definierten Arealen ein. Dadurch sind systemische Wirkungen nicht zu erwarten.

Die Botoxbehandlung® ist generell sehr risikoarm. Ernsthafte Komplikationen sind bei sachgemäßer Anwendung nahezu ausgeschlossen.

In sehr seltenen Fällen kann der Wirkstoff in nicht angezielte Muskeln austreten und diese vorübergehend schwächen. Die Folge ist dann unter Umständen eine hängende Augenbraue. Derartige Komplikationen treten jedoch bei weniger als 1 % aller Patienten auf. Die Wirkung des Botulinumtoxins lässt mit der Zeit nach, sodass die unerwünschten Nebenwirkungen in der Regel nach etwa zwei Wochen wieder abklingen.

Von einer Botoxbehandlung® während der Schwangerschaft und Stillzeit wird abgeraten.

Die Wirkungsdauer einer Faltenbehandlung mit Botox® beträgt etwa 3 - 6 Monate.

In unserer Praxis in Hamburg wenden wir Botulinumtoxin auch zur Behandlung von übermäßigem Schwitzen an. In diesem Fall ist mit einer Wirkungsdauer von etwa 6 - 9 Monaten zu rechnen.

Die Botoxbehandlung® kann prinzipiell beliebig oft wiederholt werden, um das Behandlungsergebnis zu erhalten. Eine regelmäßige Anwendung ist gerade im ersten Behandlungsjahr sogar empfehlenswert. Die Wirkung des Botulinumtoxins lässt sich auf diese Weise nachhaltig steigern. Nach etwa einem Jahr kann die Behandlungsfrequenz dann reduziert werden. Wir empfehlen, die Faltenbehandlung ab diesem Zeitpunkt etwa ein- bis zweimal pro Jahr aufzufrischen.

Vor der Faltenunterspritzung sollten Blutverdünner vorübergehend abgesetzt werden. Die behandelten Hautpartien sollten zum Zeitpunkt der Behandlung frei von akuten Infektionen oder Hautreaktionen sein.

Vorsicht ist außerdem geboten, falls die letzte Botoxbehandlung® erst sehr kurz zurückliegt. Möglicherweise hat das Botulinumtoxin in einigen Arealen noch nicht seine volle Wirkung entfaltet. Eine zu frühe Nachinjektion kann in solchen Fällen zu ungewollten Nebenwirkungen führen.

 

Wie wirkt die Botoxbehandlung®?

Die sogenannten Mimikfalten entstehen mit steigendem Alter durch die Kontraktion bestimmter Gesichtsmuskeln. Diese Muskeln sind ständig in Bewegung und lassen im Laufe der Jahre feine Hautfalten entstehen. Mimikfalten finden sich insbesondere rund um die Augen, auf der Stirn und im Bereich der Mundwinkel.

Bei der Faltenbehandlung mit Botox® wirken wir gezielt auf die Gesichtsmuskulatur ein. Im Rahmen einer ambulanten Behandlung injizieren wir Botulinumtoxin in minimaler Dosierung in die betroffenen Bereiche. Das Botox® hemmt die Reizübertragung von den Nerven auf die Muskulatur. Dadurch entspannen sich die Muskeln, unerwünschte Falten glätten sich.

Bei der Botoxbehandlung® in Hamburg legen wir großen Wert auf sanfte, natürlich wirkende Ergebnisse. Wir verwenden das Botulinumtoxin daher nur in sehr geringen Dosen. Das Botox®wirkt ausschließlich auf die behandelten Muskeln ein und lässt den natürlichen Gesichtsausdruck unverändert. Generell besteht bei der Botoxbehandlung® keine Gefahr einer dauerhaften Fehlkorrektur oder Überkorrektur. Die Wirkung des Botox® lässt mit der Zeit nach und kann dann nach Bedarf aufgefrischt werden.

Für wen ist eine Faltenbehandlung geeignet?

In unserer Praxis in Hamburg bieten wir die Botoxbehandlung® für alle Patienten an, die unter ausgeprägten Mimikfalten leiden. Dazu zählen zum Beispiel Krähenfüße, Lachfalten und Zornesfalten, aber auch die sogenannte Denkerstirn. Darüber hinaus lassen sich Falten im Bereich von Dekolleté, Hals und Kinn ebenfalls erfolgreich mit Botox® behandeln.

Ob eine Botoxbehandlung® in Ihrem Fall infrage kommt, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen im persönlichen Gespräch. Je nach Art und Ausprägung der Falten kann gegebenenfalls auch eine andere Behandlungsform besser geeignet sein, zum Beispiel eine Faltenbehandlung mit Fillern. Auf Wunsch vereinbaren wir gern einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Praxis in Hamburg. Hier können wir im Detail auf Ihre Fragen eingehen und entscheiden, wie sich Ihr Wunschergebnis am besten umsetzen lässt.

Wie läuft eine Botoxbehandlung® ab?

Die Faltenstraffung mit Botulinumtoxin ist eine minimal-invasive Behandlung und dauert nur etwa 20 - 60 Minuten. Nachdem die entsprechenden Hautpartien desinfiziert wurden, injiziert der Behandler das Botulinumtoxin mit einer feinen Nadel in minimaler Dosierung. Die Injektionen sind für Sie als Patienten in der Regel weitgehend schmerzfrei, sodass auf eine örtliche Betäubung verzichtet werden kann. Einige unserer Patienten beschreiben bei der Behandlung ein leichtes Brennen. Selten bilden sich an den Einstichstellen außerdem kleine Blutergüsse. Solche Begleiterscheinungen gehen jedoch normalerweise von selbst wieder zurück.

Nach der Faltenbehandlung können Sie die Praxis unmittelbar wieder verlassen. Sie sind direkt wieder uneingeschränkt gesellschaftsfähig. Nach etwa einer Woche entwickelt die Behandlung ihre volle Wirkung, Sie können sich über eine sichtbare Faltenglättung freuen.

Was ist nach der Botoxbehandlung® zu beachten?

Die Faltenunterspritzung mit Botox® erfordert normalerweise keine aufwendige Nachsorge. Am Behandlungstag sollten Sie jedoch auf intensive sportliche Aktivitäten möglichst verzichten. Auch von ausgedehnten Sonnenbädern, Sauna- und Solariumgängen raten wir während der ersten Woche ab.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Interesse an einer minimal-invasiven Faltenbehandlung? Mit einer Botoxbehandlung® können Falten schonend und wirkungsvoll geglättet werden. Wenn Sie Fragen zum Thema Faltenunterspritzung mit Botox® haben oder einen Termin in unserer Praxis in Hamburg vereinbaren möchten, können Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 040 637 992 33 kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

040 637 992 33