Menu

Brustaufbau nach Brustkrebs

Nach einer Tumorentfernung bei Brustkrebs kann die Brust direkt im Anschluss oder zu einem späteren Zeitpunkt rekonstruiert werden. Hier existieren viele Möglichkeiten, die von mehreren Faktoren abhängen. Wer heute an Brustkrebs erkrankt, hat bei der frühzeitigen Entdeckung von Tumoren oft eine gute Prognose. Nach der onkologischen Entfernung des Tumors bleibt die ortsständige Brusthaut meist erhalten. Dadurch können mit einem Brustaufbau ästhetisch sehr ansprechende Resultate geschaffen werden.

Bei der hautsparenden Mastektomie müssen neben der gesamten Drüsenbrust nur die Brustwarze und der Brustwarzenhof mitentfernt werden. Das ist die ideale Voraussetzung, um anschließend eine natürlich wirkende neue Brust aufzubauen. Neben den körperlichen Gegebenheiten kann man dadurch dem ästhetischen Wunsch der Patientin viel mehr gerecht werden als bis noch vor einigen Jahren.

Eine natürlich wirkender Brustaufbau kann sowohl durch Silikonimplantate als auch unter Verwendung von eigenem Körpergewebe erreicht werden. Manchmal macht es auch Sinn, zunächst Implantate zu verwenden, um zu einem späteren Zeitpunkt auf Körpergewebe zurückgreifen zu können.

Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis in Hamburg, welche Methode für den Brustaufbau in Ihrem individuellen Fall am besten geeignet ist.

Brustrekonstruktion mit Eigenfett

Es existieren diverse Möglichkeiten, das Eigenfett zu gewinnen. Im Wesentlichen haben sich in der Praxis drei bis maximal vier Körperregionen als geeignete Spenderregionen etabliert. Die wohl wichtigste Region ist der Unterbauch, wobei gerade bei schlankeren Frauen auch die Innenseiten der Oberschenkel oder Anteile des Gesäßes infrage kommen. Ein fantastisches und leider oft nicht in Betracht gezogenes Areal ist der Rücken, bei dem jedoch immer auch Muskelgewebe und ergänzend Silikonimplantate verwendet werden können.

Jeder Chirurg hat seine eigene Technik über oftmals viele Jahre entwickelt, um ein bis zwei Techniken mit hoher Präzision und Sicherheit durchführen zu können. Neben den vielen Arbeitsschritten muss man in der Lage sein, ständig zwischen den Präparationsschritten zu wechseln und auch mit mikroskopischen Techniken über mehrere Stunden arbeiten zu können. Bis auf den Rücken, bei der sogenannten Latissimus-dorsi-Lappenplastik, beinhalten alle wesentlichen Verfahren, bei dem eigenes Körpergewebe verwendet wird, die Auflage, das Gewebe zunächst zu heben, um es dann möglichst rasch im Bereich der ehemaligen Brustdrüse unter die erhaltene Brusthaut an einen Gefäßstiel, bestehend aus mindestens einer Vene und einer Arterie, mit mikroskopischer Technik anzuschließen.

Da eine Brustrekonstruktion relativ komplex ist, operieren wir meist in Teams. So kann die Ischämie möglichst kurzgehalten und der gleichzeitig entstehende Hebedefekt rasch verschlossen werden. Außerdem werden so die Wechselzeiten, die manchmal wegen der Umlagerung entstehen, verkürzt. Sobald der anastomosierte Hautfettlappen eine gute Durchblutung mit Zu- und vor allem Abfluss zeigt, kann das erste Team die Brust formen, während das zweite Team die Hebedefekte verschließt. Ein Brustaufbau nach Brustkrebs kann zwischen 3 und 12 Stunden lang dauern.

Nach ca. 1 bis 2 Monaten plant man dann, die Brustwarze neu zu bilden. Diese kann aus dem dann eingeheilten Lappen gebildet werden. Der Warzenhof wird aus dunkel anmutender Haut, meist von der Innenseite des Oberschenkels oder wenn vorhanden, von erschlaffter Oberlidhaut, gebildet.

Brustrekonstruktion mit Implantaten

Eine Brustrekonstruktion mit Implantaten kommt oftmals bei prophylaktischer Mastektomie bei positivem BRCA Test zur Anwendung.

Als Selbstzahlerin und privat versicherte Patientin können Sie die Operation mit sofortiger Brustrekonstruktion in der Schweiz in einer kooperierenden Privatklinik durchführen lassen. Dies sollte nur nach vorheriger Absprache mit Ihrer Frauenärztin / Ihrem Frauenarzt erfolgen, da die Behandlung nach dem Eingriff dort fortgeführt wird. Der Brustaufbau kann ohne zeitliche Verzögerung sofort nach Entfernung eines oder mehrerer Tumore durchgeführt werden. Nach einer kurzen vorherigen Koordinierung und Vorbereitung kann die Brust in der selben Operation einseitig oder zweiseitig mit eigenem Körpergewebe wieder aufgebaut werden. Dies ist gerade hinsichtlich dem Wunsch nach der Betreuung aus einer Hand und ohne weitere Umwege sinnvoll.

Dr. Björn Steinert wird diesen Eingriff dann mit dem dort ansässigen Team aus qualifizierten Fachärzten vornehmen. Neben einer persönlichen Verfügbarkeit Ihres Arztes stellen wir sehr hohe Anforderungen an die geleistete Qualität der Behandlung und berücksichtigen Ihre persönliche Vorstellung in der Umsetzung zu jeder Zeit. Neben der eigentlichen medizinischen Planung und Ausführung bietet die Infrastruktur einer exklusiven Privatklinik in Zürich eine allumfassende Dienstleistungsbereitschaft, die höchsten individuellen Bedürfnissen gerecht wird.

Ergänzende Leistungen im Rahmen der Wundheilung, dem Wunsch nach einer Korrektur oder die Vervollständigung der Rekonstruktion (z. B. der Brustwarzenkomplex) können auch in Hamburg und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche zeitversetzt erfolgen.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir sichern Ihnen höchste Diskretion zu. Gern übernehmen wir neben der anteiligen Behandlung auch die gesamte Organisation vor Ort und stimmen Ihre Anliegen direkt mit der Klinik vor, während und nach der Behandlung ab.

Diese Eingriffe werden von den privaten Kassen mitunter nach vorheriger Kostengutsprache anteilig übernommen. Diesbezüglich sollten Sie sich wegen einer Beratung mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gerne auch dahingehend, mit welchen Kosten Sie überhaupt zu rechnen haben, auch in dem Falle, wenn der Eingriff als Selbstzahlerleistung erfolgen soll.

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an unsere Praxis in Hamburg wenden. Wir sichern Ihnen höchste Diskretion zu. Gerne übernehmen wir neben der anteiligen Behandlung auch die gesamte Organisation vor Ort und stimmen Ihre Anliegen direkt mit der Klinik vor, während und nach der Behandlung ab.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 040 637 992 33. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

040 637 992 33